Sonntag, 1. Juni 2014

Google hilft die Renten zu sichern

Die Renten sind sicher, wenn......

....es endlich gelingt den Google Algorithmus Code neben der Schufa [ wurde 2020 ] von Google übernommen, im nächsten Schritt auf alle soziodemokrafischen Daten einer Person zu übertragen. Eine dafür erforderliche Eingabe liegt beim EU Parlament [seit 2021] zur Abstimmung.

Künftig sollen "Versicherungsvertreter", anhand des erweitereten Google Codes, die optimale Altersvorsorge erstellen können. Diese geht immer mit einer Verpflichtungserklärung einher, sich mindestens in Höhe, von einer Rentenkommision verordneten Mindestabsicherung, zu versicheren. Personen, die ohne Verpflichtungserklärung "ertappt" werden, müssen mit Zwangseinweisung in eine Rentenanstalt rechnen.

Der erste Schritt zur eindeutigen Verifzierung "persönlicher"Daten wurde im Jahre 2014 eingeleitet. Google nutzte eine gerichtliche Verfügung zur Datenlöschung, indem beim Antrag auf Löschung gleich ein "amtliches" Dokument bei Google eingereicht werden musste. Damit war in nahezu allen Fällen der Name und das Geburtsdatum eindeutig bestimmt. Weitere Daten lieferten dann Behörden - da es nun erstmals möglich war, dezidiert Anfragen auf das "Umfeld" einer Person zu stellen :-)!! [ Ironie wieder aus ]

Dienstag, 27. Mai 2014

Google Algorithmus übernimmt Schufa [2020]


"Noch nicht bekannte Quellen“ melden übereinstimmend die vollständige Integration der deutschen Schufa in den Google Algorithmus. Seit bestehen des TTIP ist die Schufa nicht mehr in der Lage tagesaktuelle „Bürgerauskünfte“ zu generieren. Das EU Parlament griff daher eine von der US Regierung gemachten Idee auf und brachte jetzt einen  Gesetzesvorschlag zur tagesaktuellen transparenten Erfassung von „Bürgerdaten“ zur Abstimmung ein. Mit Bewilligung des Gesetzes wird es Behörden nun erstmals möglich „Bürgerdaten“ tagesaktuell abzufragen.

Jeder Bürger hat die Möglichkeit, die über ihn gespeicherten Daten abzufragen. Dazu benötigt er seinen persönlichen Algorithmus Code den er über Google generieren lassen kann. Es genügt in Deutschland die Eingabe der Personalausweisnummer [ nur möglich mit Ausweisen, die ab 2010 ausgestellt wurden ]

Der Google Algorithmus erfasst sämtliche Daten aus Email, Sozialen Netzwerken, Bestellungen mit Kreditkarte und anderen Zahlungsarten, Bankkonten, Elster Daten,
Daten, die mittels Krankenversiechungskarten generiert werden, Bewegungsmeldungen aus Mobiltelefonen, Notebooks usw.

Das Gesetzt soll zur allgemeinen Friedensicherung beitragen. Auffällige, von der „Norm“ abweichende Algorithmen, werden umgehend an Polizeidienststellen übermittelt.

Die noch offene Frage ist: Sollen auch Verkehrsdelikte in den Google Algorithmus integriert werden? Meldungen, wie Jogi Löw verliert seinen Führerschein, werden ja sowieso schon über die Presse kundgetan.

Leser sind hiermit aufgefordert über sachdienliche Hinweise für „noch“ mehr Sicherheit nachzudenken und gegebenfalls an entsprechende behördliche Stellen zu melden.

Freitag, 18. April 2014

Kontaktlinse überführt Mörder

Die in Krimis immer wieder gestellte Frage:
Wer war der letzte Mensch den das Opfer gesehen hat?

Ein Glück! Das Opfer trug die neueste Generation
von Kontaktlinsen - mit der von Google patentierten
implementierten "Kamera". Jeder Blick wurde aufgenommen
und an DIE "Zentrale" gemeldet.  Der ermittelnde Kommisar, ebenfalls
Kontaktlinsenträger des gleichen Typs [ seine Kollegen nutzten das
"veraltete" Modell "Google Glases ] hatte den Mörder schon beim Anblick
der Toten, mit Adresse und Aufenthaltsort [ denn der Mörder hatte vergessen
sein Smartphone auszuschalten]....den Rest kann sich jeder jetzt selbst ausmalen.

Frei nach Google Ex Chef: Wenn Du nicht willst, daß das was Du tust nicht “vernetzt” wird…..dann tue es nicht! :-)

Freitag, 28. Februar 2014

Google erklärt "Verstanden werden"

Matt Cutts: Wie bewertet Google die Ausdrucksweise des Contents?
Wer seine Internetpräsenz mit Texten nach Google Mainstream formuliert, kommt im Ranking Casting auf die vorderen Plätze ?
Zitat:
Es wird keinen großen Unterschied in Bezug auf das Ranking machen. Ich würde über die Wörter nachdenken, die der User eintippen wird – dies sind meist die langweiligsten Begriffe. [Quelle onlinemarketing.de ]

Montag, 17. Februar 2014

Kunden gucken in die Ladengeschäfte.....

.....und kaufen Online!
Was auf klassische Einzelhändler zukommt, lässt das vorige Weihnachtsgeschäft erahnen. Während die Einzelhandelsumsätze in den wichtigsten Verkaufsmonaten des Jahres nach Angaben des HDE bei 80 Milliarden Euro stagnierten, explodierten die Absatzzahlen der Online-Händler. Ihr Umsatz stieg laut Bundesverband des Deutschen Versandhandels (bvh) um 54,5 Prozent auf 8,5 Milliarden Euro.

Wahrscheinlich sind die 8,5 Milliarden Euro - genau die Summe - die dem Enzelhandel zum überleben fehlen.
Schon 2020 werde wohl auch im Lebensmittelhandel jeder zehnte Euro per Mausklick ausgegeben.[Ernst&Young Studie] Bei den Deckungsbeiträgen im Lebensmittelhandel werden die fehlenden10% ein Killer für Produzenten!? Werden die dann an der Qualität sparen?

BIG DATA gibt Liebesprognose

Datenspezialisten von Facebook haben es anhand der Anzahl von Postings herausgefunden. Schon 100 Tage bevor es die Betreffenden selber wissen :-)! Die Facebook Datenspezialisten haben  rund 18 Millionen Einträge von insgesamt rund 460 000 Paaren untersucht, die ihren Status von „Single“ zu „In einer Beziehung“ geändert hatten. Und: Sobald ein Paar sich gefunden hat, werden die gegenseitigen Einträge zwar weniger, drücken dafür aber mehr positive Gefühle aus. OHA ! Um das zu wissen, müssen die Datenspezialisten mitgelesen haben! Wie lange diese Liebesbesziehungen dann halten werden, wird wohl noch untersucht?

Mittwoch, 12. Februar 2014

Amazon-Patent: Paketversand vor Bestellung des Kunden

Isch weiß wo Dein Haus wohnt ! :-) Noch ist das Patent nicht “perfekt”, aber mit zunehmend auswertbaren Daten weckt mich der Wecker , obwohl ich den gar nicht eingestellt habe, das Frühstück ist schon fertig, das Auto vorgeheizt und fährt mich zum “Job”. Am Arbeitsplatz treff ich auf die Info …. Dein Wertschöpfungspotential ist optimal eingestellt ! “Was machst DU hier” ? …… ! Wer die Technik beherrscht,- Daten liefert ,- > lebt “b e q u e m [er]” :-)